Navigation und Service

Springe direkt zu:

Workshops 2021 "Digital und kompetent"

Drei junge Personen sitzen vor einem Laptop und zeigen auf den Bildschirm

© Photo by John Schnobrich on Unsplash 2021

Videos, Videokonferenzen, Apps - das Portfolio digitaler Materialien und Kommunikationskanäle für Unterricht und Bildungskooperationen wird immer breiter. Aber nicht alles ist Gold, was glänzt! Auch digitale Werkzeuge wollen gezielt eingesetzt sein, um einen echten Nutzen davon zu haben.

Sebastian Schmidt zeigte den rund 70 Teilnehmende, wie er seinen Unterricht nach dem Modell "Flipped Classroom" im wahrsten Sinne des Wortes "umdreht" und mit digitalen Materialien gezielt bereichert. Sein Ziel ist es, seine Schüler*innen zum eigenständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten anzuregen. Dabei spielen u. a. Erklärvideos zur Vor- oder auch Nachbereitung des Unterrichts eine entscheidende Rolle.

Bei diesem Onlineseminar konnte einem Experten über die Schulter geschaut werden! Und nicht nur Lehrkräfte auch Bildungspartner*innen verfolgten seinen Vortrag und können von seinen Ansätzen profitieren. Wenn der analoge Austausch nicht möglich ist, können digitale Kommunikationskanäle den Draht zueinander beleben und Gemeinschaftsmomente schaffen. Sebastian Schmidt sagt: "Eine Schule, die ihre Schüler*innen abholen und auf die moderne Arbeits- und Berufswelt vorbereiten will, braucht moderne Kommunikationskanäle. Schule muss Vorbild für kooperatives Handeln und digitales Miteinander sein."

Inhalte des Seminars:

  • Beispiele für Digitales Lernen
  • Einsatz von Erklärvideos
  • Digitale Kommunikation und Kooperation
  • Umgang mit abwechslungsreicher Technik

Die Teilnehmenden dieses Seminars im Mai 2021 waren eine bunte Mischung aus Lehrkräften, Kooperationspartner*innen und Personen, die digital mit Schüler*innen gestalten und arbeiten (wollen).

Als Referenten für dieses Onlineseminar konnten wir Sebastian Schmidt gewinnen. Er ist Berater für digitale Bildung für die Realschulen in Bayern, Lehrer an der Inge-Aicher-Scholl Realschule in Neu-Ulm und bekannt durch seine innovativen Ansätze der Unterrichts- und Kooperationsgestaltung durch digitale Medien. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Lehrerpreis (2019), dem isi digital Schulpreis (2019) und dem MINT von morgen Schulpreis (2015) beschäftigt sich Sebastian Schmidt eingehend mit der Frage: "Wie kann ich Schüler*innen besser machen und wie erreiche ich sie vor allem da, wo sie stehen?" Seit 2013 erforscht er deshalb, wie man Unterricht und Bildungskooperationen mit den Möglichkeiten des Digitalen verändern kann.

Mehr Informationen über Sebastian Schmidt und seine Ansätze finden sich auf seiner Internetseite Flipped classroom

In Videokonferenzen kompetent wirken und als Referent*in das eigene Thema interessant präsentieren? Das geht! Egal ob mit einer Schulklasse, den Mitarbeitenden einer Partnereinrichtung oder den eigenen Kolleg*innen. Mit ein paar einfach umzusetzenden Techniken gelingt es, die eigenen Themen nachhaltig in den Köpfen der Zuhörer*innen zu verankern.

Darum ging es im Februar 2021 in insgesamt 4 Onlineseminaren.

Die etwa 100 Teilnehmenden wurden eingeweiht in das Geheimnis aktivierender Monologe und rhetorischer Kniffe und lernten die Herausforderungen für Körpersprache und Mimik sowie zielgerichtete Rhetorik kennen, die dabei helfen auch online kompetent aufzutreten.

Als Trainerin konnte das Team des Bildungsnetzwerks Frau Alexandra Hagemann, Expertin rund um die Themen selbstsicheres Präsentieren, Kommunizieren und Führen, gewinnen. Mit ihrer Begeisterungsfähigkeit reißt sie die Menschen mit, motiviert die Teilnehmenden sich selbst auszuprobieren und die eigenen Stärken bewusst einzusetzen.