Navigation und Service

Springe direkt zu:

Kooperationsverträge

Damit ein Koopertaionsprojekt auf soliden Beinen steht und es im Prozess möglichst wenig Überraschungen gibt, empfiehlt es sich im Vorfeld mit der Kooperationseinrichtung einen Vertrag abzuschließen.

Im Kooperationsvertrag sollten folgende Punkte geklärt werden:

  • Vertragspartner   
  • Vertragsgegenstand
  • Inhalte und Ziele der jeweiligen Partnereinrichtung
  • Zeitlicher Umfang und Laufzeut des gesamten Projekts
  • Konkrete Tätigkeitszeiten
  • Laufzeit des Kooperationsvertrages
  • Projektteilnehmergruppen
  • Ort
  • Benötigtes Personal (Projektleitung und Umsetzung, Verantwortlichkeiten, Vertretung, Aufsichtspflichten, Anforderungen)
  • Erreichbarkeit und Kontaktdaten der Beteiligten
  • Kosten und Abrechnungsweise
  • Haftung im Schadensfall
  • Abbruch des Projekts, Vertragskündigung und Konsequenzen